Filter Balls – Die bessere Alternative zu Filtersand?

Turbo Sunny Solar Poolheizung
September 14, 2016
Welcher Poolschlauch ist der richtige?
September 14, 2016

Filter Balls – Die bessere Alternative zu Filtersand?

Gute Schwimmbadfilter funktionieren mit Sand, am besten mit zerklüfteten Sandkörnchen und einer hohen Schüttung im Filterkessel. Da sich der aus dem Poolwasser gefilterte Schmutz jedoch im Filtersand festsetzt, werden diese Filter wöchentlich rückgespült. Bei dieser Flutung des Kessels wird der festgesetzte Schmutz ausgeschwemmt und abgeleitet.

Nach ein paar Monaten sind die Sandkörnchen im Filter jedoch abgeschliffen und glatt, deshalb können sie Schmutz nicht mehr so gut auffangen. Daher sollte man den Filtersand nach jeder Badesaison wechseln, um die Filterleistung aufrecht zu erhalten.

Für diese Sandfilter wurde ein neues Filtermedium entwickelt, die sogenannten Filter Balls, die den Filtersand ersetzen sollen. Auch Filter Balls sind zu 100 % recycelbar und können nach der Badesaison in der Waschmaschine gereinigt werden.

Dieses Material bietet viele Vorteile gegenüber dem herkömmlichen Sand, so wird beispielsweise das Wasser sauberer, obwohl nur etwa 700 Gramm (700 Gramm entsprechen 25 Kg Filtersand / Quarzsand ) der vergleichbaren Sandfüllung für den Filter benötigt werden. Dies liegt daran, dass das Material über längeren Zeitraum seine zerklüftete Oberfläche behält und sich deshalb der gefilterte Schmutz besser darin festsetzen kann. Filter Balls hält etwa doppelt so lange wie der herkömmliche Filtersand bis es abgeschliffen ist und gewechselt werden muss. Die Balls filtern bis zu 1,5 μm (Sand 40 μm) Rückstände aus dem Wasser sodass der es zu einem geringeren Bedarf an Chemie führt. Durch den nicht mehr entstehenden Biofilm muss die Filteranlage auch seltener beziehungsweise kürzer rückgespült werden, was den Wasserverbrauch senkt. Obwohl Filter Balls ungefähr doppelt so teuer wie herkömmlicher Filtersand ist, lohnt sich die Investition auf jeden Fall. Nicht nur das klare Wasser ist ein Kaufargument, auch die Mehrkosten haben sich schon nach kurzer Zeit in Hinblick auf die Wassereinsparungen bei den Rückspülungen, die Standzeit im Filter oder das Einsparen von Wasserpflegemitteln gelohnt.

Zum Shop

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *